Loslassen lernen – Wege zur Gelassenheit

Der Sitz Meister Eckharts (1260-1328) in der Predigerkirche in Erfurt. Meister Eckart führte den Begriff  Gelâzenheit  in die deutsche Sprache ein. Foto: Michael Schürks

Der Sitz Meister Eckharts (1260-1328) in der Predigerkirche in Erfurt. Meister Eckart führte den Begriff Gelâzenheit in die deutsche Sprache ein. Foto: Michael Schürks

Wer werden will, was er sein sollte, der muß lassen, was er jetzt ist.
— Meister Eckhart

Festhalten und Loslassen
Sie lernen, hinderliche Gedanken und einschränkende Gefühle loszulassen. 

So manches, was wir denken, halten wir für wahr, ohne es zu hinterfragen. Gedanken, die mehr Stress als Frieden in unser Leben bringen und die doch so leicht loszulassen sind. Denn Gedanken und Gefühle kommen und gehen. Gedanken und Gefühle, die uns bedrücken, und die bleiben, weil wir sie nicht wahrzunehmen, zuzulassen, willkommen zu heißen, loszulassen gelernt haben. 

Je leichter wir hinderliche Gedanken und einschränkende Gefühle loszulassen vermögen, desto leichter gelingt das Leben.

Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.
— Marie von Ebner -Eschenbach

Unser wahres Potential
In dem Maße, wie wir hinderliche Gedanken und einschränkende Gefühle loslassen, vermögen wir zu erkennen, was wir wirklich, wirklich wollen, erinnern uns unserer vielleicht schon lang vergessenen Träume, hören, was unser Herz uns sagt und können beginnen, in Freiheit unser wahres Potential zu leben.

Loslassen ist leicht
Lassen wir hinderliche Gedanken und einschränkende Gefühle los, lösen sich viele Probleme wie von selbst, auf eine ganz überraschende Weise.

Lernen, gelassener und innerlich freier zu leben.

Für wen?
Für Menschen, die lernen möchten, leichter loszulassen und ihre Ziele im Handeln gelassen zu erreichen, statt sich immer wieder emotional und körperlich zu erschöpfen.

Termine / Preise
Auf Anfrage.

_______
Ich biete diese Arbeit auch inhouse in Ihrem Unternehmen, Ihrer Agentur, Ihrer Praxis, Ihrer Kanzlei an, in passenden zeitlichen Formaten, als Miniworkshop, aber auch als Tages- oder als Abendseminar.